News

Schweizer Berge sind schön!
…und Schweizer Inline-Hallen sehr anspruchsvoll!

Am 8.09.2019 fand die nächste Etappe des Schweizer Nachwuchscup in Diessbach nahe Bern statt.
Der Austragungsort war eine Hockeyhalle mit einem sehr speziellen Bodenbelag, welcher aus Hartplastikfliesen, die über ein Klick-System miteinander verbunden sind besteht.
Ein Belag, den man ansonsten doch eher selten antrifft…

Cliff und Jason Kowolik stellten sich – wie im letzten Jahr auch – dieser Herausforderung, um ihr Fahrvermögen und ihren Leistungsstand mit ihren Schweizer Sportsfreunden zu messen.

Eine Besonderheit an diesem Rennen war auch die Tatsache, dass, es dort keinen Parcours gibt, sondern stattdessen ein Kamikaze Rennen, was hohe Ansprüche an die Schnelligkeit und die Geschicklichkeit sowie die Taktik stellt. Die Veranstaltung bestand insgesamt aus fünf Wettkämpfen.

Cliff zeigte, dass er mit seinem guten Fahrvermögen auch bei schwierigen Bedingungen vordere Platzierungen einfahren kann und beendete die Veranstaltung mit dem Gesamtrang vier.

Jason ging mit dem hohen Anspruch, unter die ersten Drei zu kommen, ins Rennen, um sich noch eine Chance auf das Treppchen in der Gesamtwertung dieser Rennserie zu sichern, da er an den ersten beiden Veranstaltungen des NWC nicht teilnehmen konnte.
Hoch motiviert und um jeden Meter kämpfend wurde sein Kampfgeist mit einem zweiten Platz in der Tageswertung belohnt.

So ging wieder eine schöne Veranstaltung zu Ende, in der unser Verein wiederum gezeigt hat, dass unsere jungen Sportler gut trainiert sind und den Vergleich mit anderen nicht zu scheuen brauchen.

Am nächsten Wochenende, dem 15.09. 2019, findet das letzte Rennen des Schweizer Nachwuchscup in Ipsach statt
Wir werden gespannt sein, was da noch geht!

Vielen Dank an Cliff und Jason für euer ambitioniertes Auftreten bei vielen Veranstaltungen…
und danke an Bernhard Kowolik für deine Eindrücke aus Diessbach!


Geisingen bei den Europameisterschaften 2019 in Pamplona

Nachdem die Rollergames 2019 in Barcelona ausgetragen wurden und die meisten teilnehmenden Sportler dieses Kapitel wegen der katastrophalen Bahn verdrängen würden, gibt es für die Athleten in Spanien eine weitere Chance nach Titeln zu greifen.
Pamplona kann und wird es mit der Europameisterschaft, die am 26. August beginnt, sicher besser hinbekommen und den Athleten bessere Konditionen bieten.
Selina Höfler, die während der Rollergames mit der Bahn in Barcelona selber zu kämpfen hatte, freut sich jetzt um so mehr ihr Können unter Beweis zu stellen.
Mit Stolz können wir auch verkünden, dass Pia Schwörer nach einer guten Saison für die Europameisterschaften nominiert wurde und sie das Team tatkräftig unterstützen wird.

Wir wünschen unseren Mädels viel Erfolg, Spaß und gutes Gelingen!


Löwencup Kornwestheim – Mühsam aber emsig ernährt sich das Eichhörnchen!

Getreu nach diesem Motto begaben sich unsere vier fleißigen jungen Skaterinnen und Skater zum Löwencup Rennen nach Kornwestheim, um ihre Positionen in der Gesamtwertung zu verteidigen oder sogar zu verbessern, denn jeder Punkt zählt. Unsere vier sehr ambitionierten Sportler und Sportlerinnen starteten bei sehr heißem Wetter in die Rennen. Ihr Trainer Detlef gab letzte wichtige Instruktionen. Ihre Mühe wurde wieder einmal mit zwei Podestplätzen von Maja und Jason belohnt. Ein Lächeln auf dem Gesicht ihres Trainers war ihnen sicher.

Zwei Rennen vor dem Ende des Löwencups, die im September stattfinden, festigte Lena ihren momentanen Platz 1 der Gesamtwertung mit einer sehr professionellen Einstellung.
Maja baute ihren Vorsprung mit ihrem Podestplatz wieder aus. Mit ihrem Platz 1 in der Gesamtwertung bei den Schülerinnen A setzt sie den Maßstab in ihrer Altersklasse.
Jason zeigte, dass er eine stabile Saison fährt und liefert sehr gute Rennen ab, was ihm den Platz 2 der Gesamtwertung beschert.
Cliff, der sich durch das Rennen in Kornwestheim auf den 3. Platz der Gesamtwertung vorschob, setzt seine gute Technik besonders in der Langstrecke um, was mit ansprechenden Platzierungen belohnt wird.
So werden aus unseren fleißigen Punktesammlern nun die Gejagten für ihre Sportfreunde und Konkurrenten im Löwencup.

Herzlichen Glückwunsch für die beeindruckende Leistung und Danke für eure Mühe beim Sammeln!

Und danke an Bernhard Kowolik für seine Eindrücke aus Kornwestheim!


Löwencup Geisingen – Erfolgreicher Wettkampftag unserer Vereinsjugend

Während die Junioren und Aktiven bei den World Roller Games in Barcelona bei dem 100m Sprint um Bronze, Silber und Gold kämpften, bereitete sich der Nachwuchs in der arena auf seinen Wettkampf vor.
An diesem Samstag, dem 13. Juli, war die arena Gastgeber der neunten Etappe der Baden-Württembergischen Rennserie, dem Löwencup. Insgesamt 91 Skaterinnen und Skater – von den Schüler D bis zur Jugend – sorgten auf dem Außenkurs für spannende Rennen und viel Euphorie bei den Zuschauern.
Mit vierzehn Anmeldungen war unser Verein sehr gut vertreten und da wir einige „heiße Eisen im Feuer“ hatten, erhofften wir uns auch einige Top-Platzierungen.

Die ersten Ausrufezeichen beim Geschicklichkeitsparcour setzten Nike Kollmeier und Nick Pfeifer mit je einem 2. Platz.

Lena Majewska und Maja Stoffler zeigten, dass sie in dieser Disziplin auch ganz vorne mitfahren können und nahmen in ihren Klassen sogar die Spitzenposition ein.
Somit waren die Weichen für einige Top-Platzierungen in der Tageswertung gestellt.

Die Einsteigerklassen waren auch außergewöhnlich gut besetzt, was dafür spricht, dass vermehrt auch die Einsteiger sich in den Wettkämpfen gerne messen möchten – und dabei hatten sie vor allem viel Spaß.
Bei den Einsteigern Schüler B lieferten sich Melvin Hauger, Emily Ball, Victoria Kollmeier, Carolin Merz, Nora Gilly, Annika Gilly und Marie Haiz eine kleine interne Vereinsmeisterschaft, die schlussendlich Nora Gilly für sich entschied.

Nike Kollmeier und Jason Kowolik erreichten durch viel Fleiß und Ehrgeiz in den Schüler-Klassen den dritten Platz. Auch Maximilian Schröter und Cliff Kowolik zeigten mit gutem Einsatz, dass immer wieder mit ihnen zu rechnen ist. Sie erreichten die Plätze fünf und sieben.

Bei der Kurz- und Langstrecke ließen Lena Majewska und Maja Stoffler ihren Konkurrentinnen keine Chance. Beide belegten dabei den ersten Platz und entschieden den Tagessieg für sich.
Nach diesem erfolgreichen Wettkampftag durften die Skaterinnen und Skater ihre wohlverdienten Medaillen und Pokale in Empfang nehmen und obendrauf gab es noch ein kleines Präsent.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Vereinsjugend!

…und danke an Detlef Casper für seine Eindrücke vom Löwencup!


Auch beim Megathlon Radolfzell sind wir dabei!

Am Sonntag, dem 14.07. 2019, fand eine der größten Sportveranstaltungen in der Region statt. Mehr als 200 Teams rangen in fünf Disziplinen um den Sieg und um ihre persönliche Bestzeit. Zusätzlich gab es ca. 60 Sportler, die alles alleine absolvierten und auch ca. 40 zweier Teams.

Als erstes gingen die Schwimmer auf ihre 1,5km lange Strecke, gefolgt von den Rennradfahrern, die gut 40km zu absolvieren hatten.

Als dritte Sportart waren die Inline Skater an der Reihe – mit 19km Länge und 140 Höhenmetern war die Strecke nicht die leichteste.
Hier griffen unsere Vereinsmitglieder Ricardo Brütsch, Markus Brütsch und Bernhard Kowolik in das Geschehen ein und unterstützten verschiedene Teams mit ihren schnellen Rollen.
Ricardo unterbot seine Zeit aus dem letzten Jahr beeindruckend und erreichte die Wechselzone nach 35:58 Min. Diese Zeit war die zweitbeste von den über 300 Skatern. Glückwunsch!

Nun waren die Mountainbiker mit knapp 40km gefragt, um dann am Ende an die Läufer zu übergeben, die eine 10km Strecke abzulaufen hatten.

Herzlichen Glückwunsch an die Teilnehmer, die ihr bestes gegeben und unseren Verein so toll repräsentiert haben.

…und vielen Dank an Bernhard Kowolik für seine Eindrücke aus Neu-Ulm.


Erfolg ist kein Glück! – Neu-Ulm Löwen Cup am 6.07. 2019

Bei schönem Sommerwetter und motiviert von unserer Selina Höfler, die Aktuell als Team Mitglied der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Barcelona teilnimmt, gingen
Lena Majewska, Schülerinnen B
Maja Stoffler, Schülerinnen A
Jason Kowolik, Schüler C
Cliff Kowolik, Schüler C
in Neu-Ulm an den Start, um unseren Verein arena geisingen InlineSport e.V. und sich zu präsentieren.
Mit drei Podest Plätzen von, Jason, Lena und Maja in der Tageswertung, sowie wieder einer souveränen Leistung von Cliff, ist es unseren vier jungen Sportler erneut gelungen einen großen Schritt vorwärts auf die oberen Plätze der Jahres Wertung des Löwen Cup zu machen.

Ihr Plan, durch super Leistungen ihren Trainern Detlef, Lena und Jessica ein lächeln ins Gesicht zu Zaubern ging vollends auf.
Herzlichen Glückwunsch für die erbrachte Leistung, ihr seid Klasse!

Danke an Bernhard Kowolik für seinen Bericht aus Neu-Ulm!


World Rollergames 2019 – und Geisingen ist dabei!

Vom heißen Eisen zum windigen Schwert! Die Nachwuchsschmiede in Geisingen bringt so manche Meisterstücke hervor, und auch dieses Jahr dürfen wir eines präsentieren.
Die World Rollergames 2019 finden dieses Jahr in Barcelona statt – ein Schmelztiegel der Rollsportenthusiasten. 81 Nationen finden sich ein um den Rollsport in all seinen Facetten zu zelebrieren. Freestyle Skating, Inline-Hockey, Downhill und viele mehr. Darunter auch unsere Meisterdisziplin: Das Speed-Skating!
Nicht jeder Sportsmann oder jede Sportsfrau ist dafür geeignet, zu diesen Meisterschaften anzutreten, und doch nehmen sich Jahr für Jahr auch Sportler aus Deutschland den Herausforderungen der Qualifikation an.
So auch Selina Höfler aus unserem Verein, dem arena geisingen InlineSport e.V., die aus ihren vielen Europa-Cup Rennen und der Gelegenheit, mit weltklasse Skatern zu trainieren, viel Erfahrung gewonnen und zusammen mit einer gesunden Portion Ehrgeiz nach Barcelona gebracht hat.

Voller Spannung beobachten wir auch hier im Süden die Geschehnisse im (mehr oder minder) weit entfernten Spanien und können (außer jahrelangem Training und Erfahrung) fürs Erste nur noch eines mitgeben:

Viel Erfolg in Barcelona, Selina!

Verfolgen lässt sich das Event unter folgenden Links:
Sportdeutschland.tv
Rollergames.tv


Wieder Top Ergebnisse unserer Jugend!
Schweizer Nachwuchs Cup in Weinfelden am 29.06.2019

Unseren jungen Sportler Cliff und Jason Kowolik stellten sich – wie auch im vergangenen Jahr – dem Vergleich mit unseren Schweizer Nachbarn, denn beide sind gern gesehene Gäste und haben auch dort Sportsfreunde gefunden, mit denen man sich gerne vergleicht.
Bei dem heißen Wetter stellte sich natürlich die Frage, ob Schwimmbad oder Inline-Rennen.
Jason und Cliff haben sich fürs Rennen entschieden. Sonntag war dann das Schwimmbad angesagt.

Im Rennen konnten beide ihre im Training erworbenen Fähigkeiten optimal abrufen.
Jason beendete seine vier Einzelrennen an diesem Tag mit Platz 1 und sicherte sich so unangefochten den Tagessieg bei den Schüler C Herren.
Cliff fuhr seine bisher beste Platzierung ein. Er tat es seinem Bruder gleich und lies keinen seiner Mitstreiter zwischen sich und Jason, weshalb er in den vier Einzelrennen jeweils den 2 . Platz erreichte; und somit auch Platz 2 in der Tageswertung.

Herzlichen Glückwunsch an die beiden!


und danke an Bernd Kowolik für seinen Bericht und seine Impressionen!


So sehen Sieger aus! –
Stuttgart Lauf vom 25.05. bis 26.05. 2019

Zum diesjährigen Stuttgart Lauf 2019 machten sich sieben Sportler unseres Vereins auf den Weg nach Stuttgart.

Am ersten Renntag, dem Samstag, war die Jugend gefordert –
Lena Majewska bei den Schülerinnen B und sowohl Jason als auch Cliff Kowolik bei den Schülern C.

Der Samstag bescherte uns Anfangs glücklicherweise mit schönem Skater-Wetter, weshalb sich unsere drei Vereinvertreter guten Mutes auf den Weg machten um zu rechtzeitig zu den Rennen, die um 17:30 Uhr begonnen, anzukommen.
Pünktlich um 16:30 Uhr zog dann aber doch noch ein kräftiges Gewitter über die Rennstrecke und der Regenschauer ergoss sich ergiebig und langandauernd über die gesamten Rennen hinweg – schnell noch mal auf Regenrollen wechseln!

Der Rundkurs von 1400m hielt einige Gefahrenstellen mit wechselnden Belägen bereit, – von Asphalt auf Pflaster und wieder zurück – was im Regen eine besondere Herausforderung darstellte.
Dennoch ließen sich unsere Skater nicht entmutigen.

Lena gewann mit Stärke und Erfahrung, ihren Lauf bei den Schülerinnen B mit einem Start-Ziel-Sieg.

Cliff legte ein gutes Rennen hin und belegte damit einen ebenfalls guten guten 5. Platz und ließ nebenbei so einigen seiner Mitstreiter hinter sich.

Jason, wie man ihn kennt, gestaltete es für die zuschauenden Vereinsmitglieder etwas spannender. An der gefährlichsten Stelle der Strecke, dem Einbiegen auf die Zielgrade, stürzte er. Dennoch kämpfte er sich unbeeindruckt von diesem Sturz, auf den letzten 200m ins Ziel – und verteidigte somit seinen 3. Platz erfolgreich.

Tolle Platzierungen mit zwei Podestplätzen unserer Vereinsjugend. Ihr habt die Vereinsfarben wieder einmal gut ins Rampenlicht gestellt!


Sonntag waren die Erwachsenen an der Reihe, es der Vereinsjugend nachzumachen.

Bei Top Bedingungen und einem großen und hochkarätigen Starterfeld ging es schon am Morgen um 8:30 Uhr auf die 20km lange Strecke – nichts für Langschläfer.

Für den Verein gingen vier Vereinsmitglieder und Dietlinde, die regelmäßig in unserer Freitagsgruppe mitfährt, an den Start.
Trotz Stürze konnten aber alle fünf Starter das Ziel in ansprechenden Zeiten erreichen.

Markus Brütsch und Andrea Schröter erreichten das Ziel gemeinsam, mit der gleichen Ziel Zeit von 54:01.

Heinz Lehmann der sein erstes Rennen nach ca. 9 Jahren bestritt, kam in einer beachtlichen Zeit von 1:00:30 ins Ziel.

Martin Hauschel überquerte die Zeitmessung mit einer sehr guten Zeit von 1:02:12.

Dietlinde Kästner legte die Distanz, in der schönen Zeit von 58:48 zurück.

Herzlichen Glückwunsch all unsere Teilnehmer für die tollen Ergebnisse!

– und gute Besserung an die Vereinsmitglieder, die Blessuren davongetragen haben.

Vielen Dank an Bernhard Kowolik für seine Eindrücke aus Stuttgart!


19.05. 2019 – Süddeutsche Meisterschaft in Groß-Gerau – Selbst der Regen konnte uns nicht stoppen!

Zur Süddeutschen Meisterschaft in Groß – Gerau (11.05. bis 12.05 2019) machten sich acht Sportler unseres Vereins auf den Weg. Im Gepäck: Regenschirm, Schwimmflügel und Regenrollen – am Samstag regnete es unaufhörlich. Sonntags war es glücklicherweise trocken aber dennoch kalt.
Von den widrigen Umständen ließen sich die jungen Sportler unseres Vereins jedoch nicht beeindrucken.

Es starteten:
Selina Höfner (Junioren Damen),
Pia Schwörer (Jugend Damen),
Katja Kaiser (Kadetten Damen),
Maja Stoffler (Schüler A Damen),
Lena Majewska (Schüler B Damen),
Nick Pfeifer (Schüler C Herren),
Cliff Kowolik (Schüler C Herren),
Jason Kowolik (Schüler C Herren)

Alle Acht gaben ihr Bestes, auch wenn bei dem einen oder anderen Rennen ein starker Regenschauer die Bedingungen verschärfte und dadurch eventuelle Siegeschancen weggespült wurden.
Das Starterfeld war hochkarätig und unsere jungen Vereinsvertreter gingen gut vorbereitet durch unser Trainerteam in die Wettkämpfe, was sich in den beachtlichen Ergebnissen widerspiegelt.
Für unsere drei Jungs in der Klasse Schüler C Herren war es die erste Meisterschaft dieser Art an der sie teilnahmen. Nick Pfeifer konnte in der Geschicklichkeit Bronze erringen.
Jason Kowolik machten die nassen Bedingungen etwas zu schaffen und bremsten seinen Vorwärtsdrang etwas ein.
Cliff Kowolik lieferte trotz der widrigen Wetterverhältnisse eine stabile Leistung ab und kam auch bei Regen mit einem Lächeln auf den Lippen über die Ziellinie.
Die drei Jungs zeigten, dass mit ihnen in den nächsten Jahren zu rechnen ist.

Am Ende der zweitägigen Veranstaltung erreichte Jason den Gesamtrang fünf, Nick den Gesamtrang sechs und Cliff den Gesamtrang neun.
Dies ist ein guter und erfolgreicher Einstieg in die Rennsaison und wir werden noch viel Freude bei zukünftigen Rennen haben.

Die Damen fuhren ebenfalls spitzen Ergebnisse ein.
Selina Höfler, die man trotz ihrer Jugend als Routine bezeichnen darf, setzte sich gegen alle Konkurrentinnen durch. Mit Kampfgeist und Siegeswillen erreichte sie den 1. Platz der Gesamtwertung und ist somit amtierende Süddeutsche Meisterin in ihrer Altersklasse.

Pia Schwörer zeigte sich nicht weniger kämpferisch und setzte sich bei ihren sehr starken Mitstreiterinnen durch. Am Ende der Veranstaltung wurde sie mit der Silbermedaille für den 2.Platz in der Gesamtwertung bei den Jugend Damen belohnt.

Katja Kaiser zeigte in ihrem ersten Jahr bei den Kadetten Damen eine souveräne Leistung und sicherte sich in einem leistungsstarken Teilnehmerfeld den 7. Platz. Ihr Aufwärtstrend ist deutlich spürbar und wir werden sicher noch so manches schöne Rennen von ihr sehen.

Maja Stoffler gelang es beim 300m Sprint einen dritten Platz und somit die Bronzemedaille zu erlaufen. In der Gesamtwertung erreichte sie den hervorragenden 4. Platz, was für ein wenig Wehmut sorgte, da sie punktgleich mit der Drittplatzierten war und so nur um Haaresbreite das Podest der Gesamtwertung verpasste.

Lena Majewska wiederholte ihre schon in den Hallenrennen gezeigte Stärke, dass sie beim Start keiner ausbeschleunigen kann und sie ihre Position zu verteidigen weiß. Bei den Streckenrennen und dem Sprint setzte sie den hohen Maßstab für das Teilnehmerfeld. Da sie bei der Geschicklichkeit den Platz 5 errang, war am Ende der Veranstaltung die Silbermedaille für den 2. Platz der Gesamtwertung der verdiente Lohn.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer der SDM für ihre hervorragende Leistung!

Ich freue mich, dass ihr unseren Verein so toll und zahlreich vertreten habt und dass unser Verein eine feste Größe in der Inline Skate-Szene darstellt.

Ein großes Dankeschön an die Trainer, Betreuer und Eltern, die die Teilnahme unser Vereinsjugend vorallem an dieser, aber auch an anderen Veranstaltungen erst möglich machen.
Ihr verdienter Lohn für die sportliche Förderung ihrer Kinder liegt dann im Nachgang der Veranstaltung darin, die Skates wieder auf Vordermann zu bringen und die Lager nach den Regenrennen zu putzen! So hat die ganze Familie was davon

Vielen Dank an Bernhard Kowolik für seine tollen Eindrücke von den Süddeutschen Meisterschaften!


10.05. 2019 – Fantastischer Saisonauftakt bei der Rhein-Main Skate-Challenge

Unter dem bekannten 58. Eschborn Radklassiker in Frankfurt durften die Inline-Skater bei der Rhein-Main Skate-Challenge ihren Wettkampf auf der Strecke von 40 Kilometer austragen.
Gewonnen hat das Rennen dieses Jahr Sebastian Höninger mit einer Zeit von 1:08:35.
Mit nur unglablichen drei Sekunden Abstand folgte unser Vereins-Skater Ricardo Brütsch mit einer Zeit von 1:08:38 und sicherte sich damit einen sensationellen zweiten Platz.
Beide Skater bestachen mit ihrer Taktik. Sie wechselten sich in der Führung ab und konnten so mit sicherem Abstand zum Dritten ins Ziel fahren. Ein super Saison-Start!

Herzlichen Glückwunsch Ricardo!


08.04. 2019 – Löwen-Cup Rennen in Neuhausen ob Eck

Die dritte Etappe im Löwe-Cup führte uns zu unseren Nachbarn und Freunden nach Neuhausen ob Eck, die am 30. März Veranstalter des letzten Hallenwettkampfs in der laufenden Saison waren.
Unser Verein ging mit sieben Skaterinnen und Skatern in den Kategorien Schüler C und Schüler B, sowie Einsteiger B an den Start und konnte tolle Ergebnisse einfahren.
Wenige hundertstel Sekunden waren entscheidend für die Podestplätze und die wurden von unseren Sportlern vor allem mit einem perfektem Start gut gemacht.
Mit drei Siegen aus drei Rennen war es für Lena Majewska ein perfekter Wettkampftag. Sie holte sich zusammen mit Nike Kollmeier, die sich je einen ersten Platz in der Geschicklichkeit und in der Langstrecke erkämpfte, den Tagessieg.
In der Tageswertung konnten Jason mit einem zweiten Platz und Victoria Kollmeier mit einem dritten Platz für den Verein ein hervorragendes Ergebnis erzielen.
Kämpferisch zeigten sich auch Nick Pfeifer mit dem vierten Platz und Cliff Kowolik mit dem siebenten Platz.
Für Maximilian Schröter verlief der Wettkampftag nicht genauso glücklich. Während er bei der Geschicklichkeitsstrecke den zweiten Platz erreichte, kam er wegen eines Sturzes bei der Langstrecke als Letzter ins Ziel. Dennoch erreichte Maximilian bemerkenswerterweise in der Gesamtwertung den fünften Platz.
Herzlichen Glückwunsch an unsere Vereinsjugend


31.03. 2019 – Löwen-Cup Rennen in Marktoberndorf

Am Sonntag, den 24.03.2019, fand das Löwen-Cup Rennen in Marktoberndorf statt. Vier unserer jungen Sportler nahmen die ca. 200 km weite Anfahrt auf sich, um sich und den Verein zu präsentieren.

Lena bei den Schülern B gewann genau wie in Bernhausen den Sprint. Bei einem großen Starterfeld von 16 Sportlerinnen hatte sie dann in der Geschicklichkeit ein wenig Pech. Dennoch gelang es ihr in den beiden Rundenrennen dank guten Platzierungen in der Tageswertung den 4. Platz zu erreichen und somit ihre Führung in der Gesamtwertung des Löwencups zu behalten – super!

Bei unseren drei Jungs Nick, Cliff und Jason bei den Schülern C ist ein ähnlich großes Starterfeld wie bei den Schülerinnen B an den Start gegangen und somit rangen 13 Teilnehmer um den Tagessieg.
Nick fuhr mit einer sehr guten Leistung – besonders in der Geschicklichkeit – in das vordere Mittelfeld und erreichte am Tagesende den 6. Platz.
Cliff fuhr ohne Fehler und Stürze auf den 11. Platz in der Tageswertung.
Jason kämpfte in den Rundenrennen, um seinen Rückstand aus dem Sprint, den er als 6. beendete, aufzuholen, was ihm auch gelang. Am Tagesende erreichte er mit nur einem Punkt Rückstand zum 3. Platz den 4. Gesamtplatz.

Danach war noch eine Staffel angesagt.
In einer Gruppe wurden Sportler der Altersklassen D / C / B zusammengefasst und es starteten 11 Staffeln in drei Vorläufen, wobei die vier zeitschnellsten Staffeln ins Finale kamen.
Cliff und Jason starteten zusammen mit ihrem Sportsfreund Fabio Schwab aus Ulm unter dem Teamnamen „Arena Ulm“ als Staffelteam in den Wettbewerb.
Im Vorlauf erreichten sie die drittbeste Zeit und zogen somit ins Finale ein. Dort zeigten alle drei wieder eine hervorragende Leistung und kamen mit nur 5 Sekunden Rückstand auf den Sieger auf den 2. Platz. Tolle Leistung!

Herzlichen Glückwunsch an unsere vier Vereinsvertreter Nick, Cliff, Jason und Lena!

Vielen Dank an Bernhard Kowolik für die Eindrücke des Renntages


20.02. 2019 – Bernhausen: Start in die neue Skatesaison

Mit dem Startschuss des 25m Sprints beim internationalen Hallenwettkampf in Bernhausen wurde am 16. Februar die neue Skatesaison im Löwencup eröffnet.
Ein spannender Wettkampf war zu erwarten, da sich neben den Teams aus Baden-Württemberg, Bayern und Hessen auch internationale Konkurrenz aus Prag und dem schweizer Mittelland angemeldet hat.
Gleich im ersten Rennen überraschte Lena Majewska ihre Gegnerinnen bei den Schülerinnen B mit einer sensationellen Zeit, die sie für das Finale qualifizierte. Im Finale ließ sie dann ihrer tschechischen Gegnerin keine Chance und konnte ihre Bestzeit aus dem Vorlauf sogar verbessern. Mit einem dritten Platz bei der Langstrecke und einem zweiten Platz im Geschicklichkeitslauf sicherte sich Lena den Gesamtsieg und wurde auch Baden-Württembergische Meisterin in ihrer Klasse.
Wie in den Jahren zuvor, wurde in einer zweiten Wertung auch die Baden-Württembergische Hallenmeisterschaft ermittelt. In dieser Wertung erreichte auch Maja Stoffler bei den Schülerinnen A einen hervorragenden 1. Platz und wurde somit Baden-Württembergische Meisterin. Auf je einen 3. Platz kamen Katja Kaiser bei den Kadettinnen und Jason Kowolik bei den Schülern C.

Hier die Ergebnisse unserer Skaterinnen und Skater:

Löwencup:
Katja Kaiser, Platz 10
Maja Stoffler, Platz 4
Lena Majewska, Platz 1
Cliff Kowolik, Platz 8
Jason Kowolik, Platz 4

Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaft:
Katja Kaiser, Platz 3 – Bronze
Maja Stoffler, Platz 1 – Gold
Lena Majewska, Platz 1 – Gold
Jason Kowolik, Platz 3 – Bronze


10.02. 2019 – Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung des Vereins findet am Freitag, den 15. März 2019 um 19 Uhr im Bistro der arena geisingen statt.
Alles Weitere lässt sich hier nachlesen: Ablauf der Jahreshauptversammlung


15.01. 2019:

Bereits am ersten Wochenende des neuen Jahres starteten unsere Nachwuchsskater Cliff und Jason Kowolik in die neue Saison. Auf Einladung des Schweizer Nachwuchscups nahmen sie am Hallenwettkampf in Rixheim (FRA) teil, der am 5.-6. Januar statt fand. Dabei konnten sie super Platzierungen in den Einzelwettkämpfen erreichen: Cliff kam an diesen zwei Wettkampfstagen auf einen 2., 3., 4. und 8. Platz und Jason auf einen 1., 2., 3. und nach einem Sturz auf den 6. Platz. Herzlichen Glückwunsch an unsere jungen Skater.


19.11. 2018:

Die Sportlerehrung unserer erfolgreichen Sportler  am Tag des Ehrenamtes der Stadt Geisingen 2018 mit ihrem Trainer Detlef Casper und Herrn Bürgermeister Hengstler. Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten.


11.11. 2018:

Die Vorbereitungen zur diesjährigen Nikolaus- und Weihnachtsfeier sind abgeschlossen. Sie findet wie in jedem Jahr in der arena geisingen statt. Termin ist Freitag, der 7. Dezember.

Nikolausfeier ab 18:15 Uhr. Vereinsfeier ab 19 Uhr.

Hier geht’s zur Anmeldung für unsere Vereinsmitglieder und deren Familienangehörige.


23.10. 2018:

Die diesjährige Nikolaus- und anschließende Weihnachtsfeier aller Vereinsmitglieder findet am Freitag, 07. Dezember statt.  Näheres folgt per Aushang und e-Mail.


18.07. 2018:

Inzwischen sind auch erste Bilder des Jugendvereinsausflugs in den Kletterpark in Immenstaad online.


27.06. 2018:

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg zur Nominierung von Selina Höfler zur Europameisterschaft in der Altersklasse Jugend im deutschen Nationalteam.


28.05. 2018:

Am Samstag, den 7. Juli veranstaltet unser Verein für die Kinder und Jugendlichen Mitglieder einen Ausflug.


01.04. 2018:

Inzwischen sind auch die ersten Ergebnisse vom Löwen Cup unserer Vereinsjugend online.


07.02. 2018:

Inzwischen gibt es den Veranstaltungskalender 2018 zur Information für unsere Vereinsmitglieder.

Und Ricardo war auch bereits im ersten Wettkampf dieses Jahres erfolgreich.


Zum Newsarchiv

Geisinger Sportverein für Inlineskating